Ein Laufbericht

Robert und das Team des Lächelns

Ramsthal ist eine kleine Gemeinde am Nordwest-Rand Bayerns. Eine sehr aktive. Und wer Bernadette kennt, kennt auch schnell die meisten anderen Läufer hier. Ich laufe zum ersten Mal in dieser schönen bergigen Gegend (Rhön). Leider bläst viel Wind und es ist kalt, kaum 0°C.

Ich bin sooo rechtzeitig im Sportzentrum des SV Ramsthal, dass ich zusehen kann wie sich die warme Halle füllt und viel geplaudert wird. Bernadette, mit der ich heute den Halbmarathon laufen werde stellt mir viele nette Läufer vor. Die meisten sehr ambitioniert (jeder auf seine Weise, der eine laut, der andere leise). Und noch Heike und Robert laufen mit uns.

Wir gehen erst 3min vor dem Start um 10:00 Uhr raus in den kalten Eiswind. Unbemerkt vor lauter Plaudern setzen wir uns in Bewegung, am Ende des 300 Läufer-Feldes. „Gleich wird Euch warm“ rufen uns die der Eiskälte trotzenden Zuschauer in Ramsthal. Stimmt, es geht 4km bergauf, zum Glück gerade noch jogg-bar. Ich muss da aufwärts Robert und das „Team des Lächelns“, die beiden Mädels oft bremsen. Als 2:00-Zugläufer ist das nicht leicht hier. Viele Höhenmeter, Waldwege und: Es ist kalt. Zudem ist’s erst Anfang der Saison. Also laaangsam anfangen. Oben angekommen, am Ende des wärmenden Anstiegs weht uns sofort eisiger Wind entgegen. Bah! …zum Glück gibt es keinen Schneeregen, und die Wege sind matschfrei.

So, jetzt läuft es gut, recht eben, teilweise sogar leicht bergab. Schön sind die verwudnenen Single-Trail-Stücke, auch wenn leider noch nichts grünt, wie sonst um diese Osterzeit. An jeder Verpflegung bleiben wir kurz stehen, einen Becher trinken. Zum Glück gibt es meist warmen Tee. Kaltes Getränk bekomme ich nur einen kleinen Schluck runter. Wirklich lobenswert, dass bei diesem Wetter die Helfer stundenlang stehen bleiben und bedienen uns oder sperren die Strasse für uns. Da soll nochmal einer sagen, die Rhöner sind nicht freundlich und hilfsbereit?

Bei der Abzweigung km 16 beschließe ich mit Bernadette + Heike den Halbmarathon zu Ende zu laufen. Robert biegt ab, Marathon. Im HM-Ziel werde ich umdrehen, zurücklaufen zur Abzweigung und den Marathon weiterlaufen: 10km extra für Lionheart. Das wird ein Ultra.

Dem Team des Lächelns gefriert selbiges ab km17 im Gesicht, denn ein teils heftiger Eiswind weht uns entgegen. Das macht zudem etwas langsamer, aber wir schaffen es. Genau 2 Stunden, wie geplant. Die Mädels sind überglücklich, ein Zielfoto, und ab ins Warme. Für sie.

…ich drehe um, begegne vielen Halbmarathonis und finde zurück zur Brücke, der Abzweigung auf die Marathonstrecke. Nun beginnt mein eigener Marathon, 26km darf ich die Strecke ganz für mich alleine entdecken. Niemand zu sehen. Die Markierungen sind perfekt, nur 2x muss ich Anwohner fragen, ob ich richtig bin. Mal fühle ich mich wie der einsam Führende, mal wie der hinterher trabende Letzte. Meine Gedanken fliegen durch die Landschaft. Ich nehme mir Zeit, dieses schöne Land zu erleben, die Weidetiere, die auf den Frühling wartende Natur. Oh, schon wieder Wind von vorne, bremst mich, einfach nur kalt. Grrrh, ich konzentriere mich, immer nach innen gerichtet den Blick: Ist alles OK? Nach tatsächlich 20km alleine erreiche ich km35: Juhu, Leute, Trinken, Bananen! Erst bei km38 hole ich den völlig baffen Schlussradfahrer ein. Noch einen Becher Tee, dann rolle ich mit nicht mehr ganz so frischen Beinen auf meine letzten 4km. Oh, bei km41 überhole ich noch einen müde kämpfenden Läufer… und dann das Ziel. Jou, das war ein ganz schön langer Lauf, was auch der Sprecher mitbekam und mich erstaunt interviewt. Ja, das mache ich öfters mal… So und jetzt warmen Tee reinbechern, dann viel Stretching und natürlich eine lange gute erholsame Massage!

Bei der Siegerehrung gibt es eine ganze Wand von Pokalen (handgemacht) und viele Bocksbeuteln (fränkischer Wein): Es scheint für jeden einen zu geben.

FAZIT: Ein kleiner feiner Marathon ganz am Anfang des Jahres. OK, es war a bisserl sehr kalt für Frühling. Aber bei wärmerem Wetter und Frühjahrsblüten… ist das ein Traum!

Euer Lionheart

Quelle: www.teambittel.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *